Zum Inhalt springen

Steuerstrafbarkeit vermeiden & beseitigen.
Deutschlandweit. Schweizweit.

Gegen Sie ermitteln die Steuerbehörden und Staatsanwaltschaft wegen Steuerdelikten oder GeldwĂ€scherei, Schwarzarbeit, Subventionsbetrug? Haben Sie eine PrĂŒfungsanfrage Steuerfahndung erhalten? Oder hat das Steueramt Sie angeschrieben wegen einem Nachsteuer- und Bussenverfahren? Wir vertreten Sie im Ermittlungsverfahren sowie im Besteuerungsverfahren und ĂŒbernehmen die Strafverteidigung vor den Strafgerichten in Deutschland und der Schweiz bei Delikten mit Bezug zu Steuern, Bilanzen und wirtschaftlichem Hintergrund.

Steuerstrafrecht

Die Kombination aus steuerrechtlicher und strafrechtlicher Expertise ist besonders dann gefragt, wenn der Steuerpflichtige mit dem Steuerstrafrecht, z. B. bei Maßnahmen der Steuerfahndung, insbesondere Durchsuchungen und Beschlagnahmungen, konfrontiert ist. In solchen FĂ€llen stehen wir unseren Mandanten als Berater und Verteidiger zur Seite. Wir vertreten und begleiten unsere Mandanten im weiteren Ermittlungsverfahren bis zur Einigung oder, sollte eine solche nicht in Betracht kommen, im Rahmen der Strafverteidigung in der gerichtlichen Hauptverhandlung.

Sie haben Nachricht ĂŒber eine Strafuntersuchung, einen Strafbefehl, eine Anklageschrift?

Das Vorgehen ist zunÀchst einmal gleich: Als Anwalt schaut man sich das Schreiben oder die Unterlage an und kann dann zumeist schon erkennen, wer da wegen welcher Strafsache ermittelt. Zudem enthalten die Schreiben von Staatsanwaltschaft, Steuerfahndung oder Steueramt zwingend benötigte Angaben wie den namen der Behörde, das GeschÀftszeichen etc. Daher ist das Vorgehen zunÀchst gleich: Bis zu einer Einsicht in die Akten gehen keine Informationen raus. Der Beschuldigte schweigt, freiwillig bekommen Behörden keine Unterlagen oder Informationen.

Verrechnungssteuerstrafrecht
Ein Verrechnungssteuerstrafverfahren beginnt hĂ€ufig weit vor seiner formellen Eröffnung, nĂ€mlich im direktsteuerlichen Veranlagungsverfahren. Von dort gelangen die Dokumente und Informationen, die der Festsetzung der Verrechnungssteuer dienen, an die ESTV, welche in erster Linie die Verrechnungssteuer erhebt …
Sie haben ein Auto bei Einreise nicht angemeldet – nun fordert der Zoll Einfuhrabgaben?
Wer mit einem Schweizer Fahrzeug in die EU fÀhrt, muss den Wagen beim Zoll anmelden. Wenn nicht, dann kann es teuer werden.
Achtung Barmittelkontrolle! Was Sie bei Reisen zwischen der Schweiz und EU-Staaten beachten mĂŒssen
Bei Einreise in die EU und Ausreise aus der EU sind Barmittel von mehr als EUR 10'000 am Zoll zu melden. Lesen Sie, was Sie bei Reisen zwischen der Schweiz und EU-Staaten beachten mĂŒssen.
Abschluss des Ermittlungsverfahrens und Möglichkeiten der Verfahrenseinstellung
Die Bußgeld- und Strafsachenstelle hat im Ermittlungsverfahren die Möglichkeit, dieses durch Verfahrenseinstellung, Beantragung eines Strafbefehls oder Vorlage an die Staatsanwaltschaft  abzuschließen.  FĂŒhrt die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen, so stehen ihr ebenfalls   die diversen Möglichkeiten der Verfahrenseinstellung, der …

Straflosigkeit erlangen durch Selbstanzeige & Nachdeklaration

Die Selbstanzeige hat das grundsÀtzliche Ziel, eine Bestrafung wegen Steuerhinterziehung bzw. Steuerbetrug zu vermeiden. Die Selbstanzeige ist eine einmalige Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen trotz eines begangenen Steuerdelikts nicht bestraft zu werden. Wir helfen Ihnen bei der rechtssicheren Nachdeklaration.

Das Finanzamt oder Steueramt hat Sie wegen Informationen aus dem Informationsaustausch angeschreiben und bittet um Auskunft?

Seit 2018 lĂ€uft der automatische Steuer-Informationsaustausch zu Finanzkonten (AIA) zwischen vielen Staaten, vor allem auch der EuropĂ€ischen Union und der Schweiz, Monaco, Andorra und San Marino. LĂ€ngst haben die FinanzĂ€mter und SteuerĂ€mter die ersten Informationen auf dem Tisch und mit der Auswertung begonnen. Dabei schreiben Sie die Steuerpflichtigen vielfach an und bitten um Auskunft. Die Schreiben sind in der Regel sehr unverfĂ€nglich formuliert und betreffen regelmÀössig nur ein Jahr. Solche Auskunftsverlangen sollten Sie vor einer vorschnellen Beantwortung daraufhin prĂŒfen, ob nicht grösserer Berichtigungsbedarf oder NacherklĂ€rungsbedarf besteht. Gerade deutschen Steuerpflichtigen ist das anzuraten, ĂŒbersehen doch viele Steuerpflichtige die zahlreichen Fussangeln des des deutschen Steuerrechts nicht und sind sorglos auskunftsbereit.

Ab wann werten deutsche FinanzÀmter auslÀndische Kontodaten aus?
Den FinanzÀmter werden die aus dem Informationsaustausch von Steuerdaten erlangten Kontodaten ab dem 1.7.2020 auswerten können.
Grundlagen des AIA
Mit dem AIA erhoïŹ€en sich die beteiligten Staaten, inskĂŒnftig SteuerpïŹ‚ichtige mit Finanzanlagen im Ausland umfassender, gemĂ€ss ihren nationalen Bestimmungen und Steuergesetzen, besteuern zu können. Die ĂŒber den AIA erlangten Informationen werden fĂŒr SteuereinschĂ€tzungen und Kontrollen nutzbar …
Frist fĂŒr die SteuererklĂ€rung verpasst – was nun?
Frist fĂŒr die SteuererklĂ€rung verpasst – was nun? Mit dem 31. Mai ist fĂŒr viele Steuerzahler in Deutschland die Frist zur Abgabe der SteuererklĂ€rung abgelaufen. Frist verpasst? Hier erfahren Sie, was zu tun ist. Wer dazu …
30.09.2017: Der weltweite Informationsaustausch von Steuerdaten startet
Deutschland und 49 weitere Staaten sowie Gebiete starten am 30.09.2017 erstmals mit dem automatischen Austausch von Finanzdaten im Steuerbereich Damit werden erstmals umfassend Daten ĂŒber Konten von AuslĂ€ndern bei ihren Banken mit deren HeimatlĂ€ndern ausgetauscht – …