Internationales Steuerrecht

Informations-austausch

Steuer-
ausscheidung

Aktivitäten in mehreren Ländern machen Ihr Geschäft oder Ihr Leben steuerlich komplex.

Internationales Steuerrecht ist zu allererst Kollisionsrecht im Falle von Doppelbesteuerung. Es kommt zur Anwendung, wenn zwei oder mehr Staaten dieselben Einkünfte oder Vermögen besteuern möchten. Es ist dann zu bestimmen, welcher Staat wie besteuern darf. Überdies ist die Lösung des Doppelbesteuerungs-Konflikts gerade in Deutschland an eine Vielzahl von Formalien geknüpft. Deutsche Steuerpflichtige haben bei Auslandssachverhalten erhöhte Mitwirkungspflichten, was sich in einer Vielzahl von Meldepflichten und zu fertigenden Aufzeichnungen niederschlägt, um eigene steuerliche Nachteile oder sogar Strafbarkeitsrisiken zu vermeiden.

Deutsch-Schweizer Steuersachen

Unsere besondere Expertise gilt grenzüberschreitenden Steuersachen zwischen Deutschland und der Schweiz. Hierfür bieten wir passende Lösungen, besonders für Selbständige und kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), aber auch für Privatleute.

Informatives zum internationalen Steuerrecht

Deutsche müssen Auslandsfirmen dem Finanzamt melden

Ein deutscher Steuerpflichtiger ist in verschiedenen Fällen verpflichtet, Betriebe, Betriebsstätten oder Beteiligungen an Gesellschaftenim Ausland seinem zuständigen Finanzamt anzuzeigen. Bei einem Verstoss gegen diese Bestimmungen …
Weiterlesen

Transferpreise

Unter Verrechnungspreisen (Transferpreisen) versteht man allgemein die Preise, die konzernangehörige Unternehmen untereinander für erbrachte Leistungen oder auch Lieferungen berechnen. Seit 2013 wird eine Betriebsstätte nach …
Weiterlesen